Windows: Powershell-Skript ausführen

Windows: Powershell-Skript ausführen

Anzeige

Mit der Powershell können Sie Windows weiter optimieren. Doch es ist gar nicht so einfach, frei Skripte zu schreiben. Deshalb verhindert Microsoft, dass Skripte einfach so ausgeführt werden können. Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum Ausführen von Skripten.

  • Was ist ein Powershell-Skript überhaupt?
  • Warum lässt sich ein solches Skript nicht einfach per Doppelklick starten?
  • Wie kann ich mein selbstgeschriebenes Skript dennoch über die Konsole ausführen?
  • Wie kann ich mein Powershell-Skript per Doppelklick ausführen?

Was ist ein Powershell-Skript überhaupt?

Bei einem Powershell-Skript handelt es sich einfach gesagt um eine Textdatei, die Befehle für die Powershell enthält. Beim Öffnen dieser Datei werden die Befehle von Windows ausgeführt. Somit können also – mit dem entsprechenden Know-How – einfache Anwendungen oder Abläufe in eine Datei programmiert werden, die Windows dann ausführt. So können Abläufe am Computer deutlich erleichter werden. Powershell-Skripte können als Skriptdateien mit der Endung .ps1, Skriptdatendateien mit der Endung .psd1 oder Skriptmoduldateien mit der Endung .psm1 vorliegen.

Warum lässt sich ein solches Skript nicht einfach per Doppelklick starten?

Microsoft hat mit Windows 10 das alte Command-Fenster durch Powershell ersetzt. Im Zuge deses Umstiegs wurden auch ein paar Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So lassen sich Powershell-Skripte nicht per Doppelklick öffnen, damit Laien nicht einfach eine beliebige Text-Datei mit Befehlen öffnen und so die Stabilität von Windows gefährden können. Denn Powershell-Befehle können tief ins System eingreifen und im schlimmsten Fall beträchtlichen Schaden anrichten.

Wie kann ich mein selbstgeschriebenes Skript dennoch über die Konsole ausführen?

Zunächst sollten Sie sicher sein, dass Ihr Skript funktioniert. Überprüfen Sie also nochmal, ob sich in der Textdatei irgendwelche Fehler befinden.

  1. Führen Sie als erstes die PowerShell als Administrator aus. Mit dem Befehl Get-ExecutionPolicy können Sie herausfinden, welche Richtlinien momentan aktiv ist. Es gibt verschiedene Sicherheitsrichtlinien, nach denen Windows entscheidet, ob ein Skript ausgeführt werden darf. Im Zweifelsfall sollte es Restricted sein. Restricted ist die Standard-Richtlinie, die das Ausführen von jeglichen Powershell-Skripten verbietet.
  2. Geben Sie dann Set-ExecutionPolicy [Richtlinie] -force ein. [Richtlinie] ersetzen Sie mit einer der folgenden Richtlinien:
    Unrestricted:
      Diese Richtlinie gibt das Ausführen jeglicher Powershell-Skripte frei. Dabei ist es egal, ob Sie das Skript selbst geschrieben haben oder ob es aus dem Internet oder von jemand anderem stammt.

    AllSigned:

      In dieser Richtlinie werden nur Skripte gestartet, die über ein digitales Zertifikat in Form einer digitalen Signatur verfügen. Wenn das nicht der Fall ist, werden Sie von Windows gefragt, ob der Herausgeber vertrauenswürdig ist.

    RemoteSigned:

      Hier werden alle Skripte ausgeführt, die lokal erstellt, also auf diesem Computer selbst geschrieben wurden. Wenn Sie ein Skript aus dem Internet herunterladen, muss es über eine digitale Signatur verfügen, damit es ausgeführt werden kann.
  3. Um das Skript ausführen zu können, rufen Sie über die Konsole in der Powershell den entsprechenden Ordner/Dateipfad auf.
  4. Geben Sie danach den Befehl [Skriptname].ps1 ein. Damit wird Ihr Skript gestartet.

Wie kann ich mein Powershell Skript per Doppelklick ausführen?

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop und wählen Sie “Neue Verknüpfung” aus.
  2. Geben Sie als Speicherort Folgendes ein:
    %windir%System32WindowsPowerShellv1.0powershell.exe -noexit -File "[Dateipfad][Skriptname].ps1"
  3. Geben Sie der Verknüpfung dann einen eindeutigen Namen. Wenn Sie nun einen Doppelklick auf die Verknüpfung machen, wird das Skript, das mit dem entsprechenden Skriptnamen im entsprechenden Dateipfad gespeichert ist, automatisch ausgeführt.

Mehr zum Thema:

  • Windows 10: PowerShell öffnen und nutzen
  • Windows 10: Vorinstallierte Apps deinstallieren
  • Windows-10-Apps per PowerShell löschen

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *